Die Kiezreporter

Berlin bloggt Berlin

What`s going on?!

Die B-Alliteraten - Berlin bloggt Berlin.
Kiez-Reporter unterwegs im Großstadt- Dschungel.

Tags:

Ostern ist ein Fest, an dem die Familie an einem Tisch zusammen kommt. Die festliche Note möchte jeder gerne mit der richtigen Dekoration unterstreichen. Ostern mischt sich das festliche allerdings mit den bunten Farben, die dieses Fest mit sich bringt. Der Frühling mit seinen blühenden Blumen bringt um diese Zeit Farben mit sich und die Ostereier sind in der Regel ebenfalls fröhlich bunt. So sind der Dekoration farblich gesehen fast keine Grenzen gesetzt. Passend dazu sollte man ordentliches Geschirr und Besteck kaufen, um den Ostertisch zur Perfektion zu bringen.

Frühlingsfarben und Frühlingsblumen

Früher waren Dekorationen eher in gleichen Farben gehalten oder zumindest nicht kontrastreich. Heute ist dies anders. Den Trend des Colourblocking gibt es nicht nur in der Mode. Auch auf dem Ostertisch lassen sich rote Teller mit grünen Servietten und gelben Osterglocken mischen. Helle, frühlingshafte Farben sind bei den meisten Menschen die bevorzugten Farben. Die hauptsächlichen Elemente zur Gestaltung eines Ostertisches sind natürlich Eier, Hasen und Blumen. In den Geschäften gibt es Streuteile aus Holz zu kaufen, die sich gut auf dem Tisch verteilen lassen, aber auch für das Basteln passender Dekoration nützlich sind. Die Natur bietet ebenfalls viele Möglichkeiten zur Gestaltung der festlichen Tafel. Zweige wie Forsythie und Weidenkätzchen sind typisch für die Osterzeit. An einen kleinen Strauß in einer Vase kann man auch kleine Plastik- oder Holzeier hängen. Darin machen sich zudem Tulpen und Narzissen gut. Die Vase kann farblich passend gewählt und auch von der Form her der Dekoration angepasst werden. Wer etwas Dauerhaftes möchte, was sich später noch im Garten oder auf dem Balkon verwenden lässt, kann auch zu Primeln oder Osterblumen greifen, die in einer Schale oder einem Korb eingepflanzt werden.

Eier und Hasen – Sinnbilder für Ostern

Eier selber zu färben ist eine einfache Idee, um die Festtafel zu schmücken. In passenden Eierbechern oder einem Korb mit Ostergras bilden sie einen Blickfang in der Tischmitte. Osterhasen gibt es in den Geschäften zu kaufen. Die Exemplare aus Schokolade machen sich auf den Tellern gut, während solche aus Holz, Keramik oder Kunststoff zu Dekoration zwischen den Tellern genutzt werden können. Die Auswahl im Handel ist groß, von kitschig bis neumodisch ist alles möglich.

Osterdekoration selber herstellen

Wer handwerklich geschickt ist, kann selber ganz leicht passende Tischdekoration für Ostern herstellen. Die Fächer von Eierkartons lassen sich bemalen und als Eierbecher nutzen oder mit Blumen bepflanzen. Hasen aus buntem Tonkarton können, aufgeklebt auf einen rund gerollten Pappstreifen, als Serviettenring dienen. Bunte Bänder aus Seide lassen sich gut über der Tischdecke platzieren. Es gibt sie einfarbig oder auch mit Aufdrucken wie Blumen und Ostermotiven. Sie sollten, damit der Gesamteindruck stimmt, zu den Servietten passen. Bei einem bunten oder auffälligen Muster auf den Servietten empfiehlt sich ein einfarbiges Band und umgekehrt.

Das richtige Besteck

Zu einem festlichen Tisch gehört neben der richtigen Dekoration natürlich auch passendes Besteck und dekorative Teller, sonst kann auch der schönste Ostertisch seine Wirkung nicht entfalten. Wer Eindruck hinterlassen will, sollte Besteck kaufen und in gutes Kaffee- oder Tafelservice investieren. Geschirr passt in rund und eckig zu einem festlichen Tisch. Ist es gemustert, sollte man farblich passende Dekoration und Servietten verwenden. Mit dem Besteck ist es einfacher, denn es passt farblich zu jeder Ostertafel, da es in der Regel aus Chromstahl gefertigt und somit silbern ist. Wenn man ein gutes Besteck möchte, sollte man auf eine Materialstärke von mehr als 2,5 mm bei den Gabeln und Löffeln achten. Es sollte zudem sauber verarbeitet sein. Heute kann man auch im Internet gutes Besteck kaufen, wobei sich im Geschäft vor Ort auch das Gewicht und die Griffigkeit gut nachvollziehen lassen. Und um das Besteck auf dem Tisch ordentlich zu präsentieren, bietet sich an, es entweder in dekorativ gefaltete Servietten zu legen oder ein Seidenband darum zu wickeln.

Foto: © Corinna Gissemann – Fotolia.com

Comments are closed.